Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

s.pilger finisterre Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Pilger in Finisterre (Spanien)

Dies ist schon beindruckend, man sieht überall glückliche Gesichter. Nach 160, 500 oder über 1000 Kilometern sitzen oder tanzen die Pilger hier auf dem Plaza Obradoiro, vor der fast tausendjährigen Kathedrale von Santiago de Compostela in Galicien, im Nordwesten von Spanien. Aber das ist nicht alles, da gibt es noch die Universitäten, den Alameda Park, die Anekdoten, historische Gebäude, die netten Menschen (Gallegos) und die leckere Gastronomie die Santiago zu bieten hat.

s.schuh  Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Ende des Camino de Santiago (Jakob-Weg) und von Europa in Fisterre (Spanien)

Noch kann ich noch nicht persönlich über die Erfahrung des Jakobsweges (Camino de Santiago) berichten… Jedoch kann ich nun meine Eindrücke über die Stadt Santiago de Compostela und auch den westlichsten Punkt Europas, der “Finisterre” wiedergeben, wo viele Pilger entgültig ihre Reise beenden und dort ihre Wanderschuhe hinterlassen, als Zeichen der Besinnung und Zufriedenheit die man während des gesamten Pilgerweges erfahren hat..

s.taberna Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Plätze und Bars von Santiago in Spanien

Obwohl ich bei dieser Reise meine Wanderschuhe nicht dabei hatte ist es ein innerer Wunsch diese Herausforderung des Jakob-Weges eines Tages selbst zu erleben und zu erleiden… , und hierfür trainiere ich jeden Morgen mit Wanderungen oder Jogging von 5-15 Kilometern (noch in Calpe und Umgebung).

Durch viel Orte des Jakobsweges sind wir diesmal und Jahre vorher gereist und haben eine Menge Pilger getroffen, einige still, andere abgekämpft und andere Kontaktfreudig.

s.pilger Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Pilger aus Deutschland in Santiago (Spanien)

Mehr als überraschend war unser erster Kontakt in der Stadt Santiago. Ich sprach einen Pilger an, wie es war und von wo er gestartet ist, und nach einigen Worten stellte sich heraus, das er aus meiner Heimatstadt Köln kommt. Er berichtete mir, dass er in Frankreich einen Hamburger und einen Berliner auf seinem Pilgerweg getroffen habe und nur über 1000 Kilometer zusammen bis hierhin gewandert sind.

s.uni  Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Santiago ist Universitätsstadt mit Geschichte

Viele Deutsche haben wir in Santiago gesehen, welche neben den spanischen “Peregrinos” nach unserer Auffassung die meisten Pilger aus einem anderem europäischen Land waren.

s.monument Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Geschichte von Santiago de Compostela (Spanien

Wir hatten Glück mit dem Wetter, da es normalerweise viel in dieser Region regnet. So konnten wir auf unserer 90 Kilometer langen Reise von Santiago bis zum “Ende der Welt”, der Finisterre einige wunderschöne Strände sehen. Finisterre (Fisterre in Gallego) ist der westlichste Zipfel von Spanien und Europa und ist auch das Ende des bekanntesten Pilgerweges.

s.panorama Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Playa Langosteira in Fisterre (Spanien)

Uns war nicht bewusst, dass es noch solche romantische, saubere, bezaubernde und unangetastete Strände in Europa gibt. Das Gebiet der Rias Altas ist eine Traum, was man auch an den Fotos sehen kann. Jedoch waren kaum Badegäste zu sehen, wahrscheinlich aufgrund der Wassertemperaturen und der der Wetterverhältnisse, was den typischen Touristengebieten wiederspricht.

s.negreira Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Natur bei Negreira (Spanien)

Und nicht zu vergessen das Inland mit viel Natur und wunderschönen Flüssen oder Wasserfällen. In der agrarreichen Region um die Stadt Negreira haben wir wunderschöne Flussläufe sehen können, die sogar zum baden einluden.

Schon 3 Mal war ich in den Rias Bajas und unvergesslich bleiben meine Besuche von Pontevedra , Vigo oder die Islas Cies, dank Personen wie Fidel Martín, Carlos García Conde, Christian Delgado von Eizten oder Frenchy Ouviña. Und nicht zu vergessen die Reise in das Innere und wunderschöne Gebiet der Ribeira Sacra zusammen mit Diego Pons, dem Award Video-Blogger.

s.mercadillo Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Fischhalle und Markthalle von Santiago (Spanien)

Und dann ist da noch die Fisch- und Markthalle von Santiago de Compostela, welche man besuchen muss, oder das alte Casino, welches ein beliebtes Kaffehaus geworden ist.

s.casino Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Kaffee Casino von Santiago (Spanien)

Wenn man schon von Santiago spricht, muss man auch die schönen Plätze und Strassen erwähnen wo täglich Dudelsackspieler an einer Ecke spielen hören kann. Den ganzen Tag über spielen Tuna-Sängern, Orchester oder ander Musiker, welche alle etwas schönes zur unbeschreiblich schönen Ambiente dieser Stadt beitragen. Diese musikalische wechselhafte Freilebigkeit erinnert mich an die Sommertage in Salzburg oder Nürnberg…

s.kionzert Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Strassemkonzerte in Santiago (Spanien)

Die fast 1000 Jahre alte Kathedrale ist neben dem Fischmarkt die meist besuchte Tourismus-Atraktion vin Santiago. In der Kirche sollte man einmal dem berühmten Botafumeira beiwohnen, aber auch eine Teilnahme an einer Pilgermesse sollte man nicht verpassen.

s.plaza  Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Plätze und Bars von Santiago in Spanien

Unvergesslich bleibt ein Moment, den ich bis heute nicht beschreiben kann. Durch Zufall befinden wir uns der Kirche an der Vía Sacra, welche mit 5 Besuchern gefüllt war und einem unvergesslichen göttlichen Klang. Als wir weiter in die Kirche reingingen sahen wir auf beiden Seiten des Priestraltars ungefähr 50 Nonnen, die uns mit ihren wundervollen Stimmen einen unvergesslichen Moment schenkten. Mit uns nur 9 Person in der Kirche, dies war ein Privatkonzert an einem ganz besonderen und besinnlichen Ort.

s.bar  Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Tabernas in Santiago (Spanien)

Und  als wir sprachlos den Chor verliessen kamen wir auf einen Platz wo ein grosses Orchester mit ca. 40 Musikern und 2 Dudelsackspielern internationale , wie auch heimische galicische Lieder vor dem grossen Turm mit der bekannten Uhr spielten.

s.fidel  Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Mit berühmten Persönlichkleiten aus Santiago de Compostela (Spanien)

Was das Besondere in Santiago de Compostela ausmacht ist die gesunde Mischung aus dem kulturellen, geschichtlichen, geistlichen und gastronomischen Angebot, sowie das Kulturangebot für junge oder ältere Reisende. Ob Pilger, Wochenendurlauber, Reisegruppen oder Familien…

s.zamburiñas Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Zamburiñas aus Galicien (Spanien)

Wer Spanien kennt, weis das die spanische Küche viel zu bieten hat, und gerade Galicien ist bekannt für seine Meeresfrüchte, oder Fisch- und Fleischgerichte. In Galicien muss man mal probiert haben…: de kleinen Paprika aus Padron, Jakobsmuscheln oder Zamburiñas, Elefantenfüsse, galicisches Rindersteak und natürlich den Nachtisch, die “Tarta de Santiago“.

s.padron Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Pimiento de Padrón (Spanien)

Wer mit Familia reist, dem können wir das Familienzimmer im Hotel San Lorenzo empfehlen. Sehr zentral gelegen, nur 10 Minuten Fussweg bis zur Kathedrale und Zentrum und mit sehr nettenm Personal, unter Leitung von Carlos Tardaguila.

s.director Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Hotel San Lorenzo in Santiago de Compostela (Spanien)

Santiago de Compostela und die Strände an den Rias sind immer eine Reise wert.

s.boot beach Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Buchten der Rias Altas (Spanien)

Bald sehen wir uns wieder in Galicien (Spanien), weil “Galicia Mola

s.tasas  Zwischen Pilgern und dem Jakobsweg in Santiago de Compostela (Spanien)

Galicia Mola (Spanien)

Ciao!!!